Startseite | Kontakt-Formular - 1. Vorstand | Kontakt - Webmaster | Impressum | Datenschutzerklärung | FAQs | Sitemap

NGC 1499 - Kaliforniennebel

Objekt Eigen-Name Objekt-Typ Sternbild Helligkeit (visuell)
NGC1499 Kalifornien-Nebel Gasnebel Perseus 5,0 m
Rektaszension Deklination Winkelausdehnung Entfernung Entdeckung
4h 03m +36° 21' 160 ' × 40' 1.000 Lj E. Barnard 1884

VSS Maik Baumann

NGC1499 - Kalifornien-Nebel mit Plejaden

Daten: NGC1499 Kalifornien-Nebel am 01. Oktober 2011 - 22:55 MESZ - Digitalkamera: Canon EOS 450D (a) - Objektiv: Zeiss Planar 1,7 / 70mm - Blende: 2.8 - Belichtungzeit: 7 x 180s - Empfindlichkeit: 400 ISO - Standort: Bielerhöhe/Silvretta Österreich - Fotograf Maik Baumann

Kurz-Info
Der Kalifornien-Nebel NGC1499 ist von der Erde 1.000 Lichtjahre entfernt und damit die nächst gelegene HII-Region. Die Form des Gasnebels ist, bedingt durch seine sehr geringe Flächenhelligkeit, nur auf langbelichteten Fotoaufnahmen zu erkennen.

M45 - Plejaden / Siebengestirn - Der offene Sternhaufen zählt 500 Sterne. Hellster Stern ist Alkione mit 2,8 m.

Daten: Plejaden M45 / NGC1435 am 14.11.2004 - 21:35 MEZ - Instrument: Skywatcher - 8“ Newton-Spiegelteleskop auf modifizierter EQ-6 Montierung - Brennweite: 1000mm - Digitalkamera: Canon EOS 300D - Belichtungszeit: 687s - Empfindlichkeit: 800 ISO - Standort: Anselfingen/Engen - Fotograf Tobias Dietrich

Kurz-Info
Zu den schönsten Objekten am winterlichen Sternenhimmel gehören die Plejaden M 45 im Sternbild Stier, die auch als Siebengestirn bezeichnet werden. Das Siebengestirn gehört zu der Gruppe der offenen Sternhaufen und befinden sich in einer Entfernung von ca. 380 Lichtjahren. Nicht im Fernglas, aber auf länger belichteten Aufnahmen erkennbar sind die bläulich leuchtenden Gas und Staubwolken. Der Sagenwelt nach sind die Plejaden die sieben Töchter von Atlas und Pleione.

> Sternwarte Singen e.V. bei >> Facebook

Copyright © 1984 - 2018 - Sternwarte Singen e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2256.