Startseite | FAQs | Kontakt-Formular - 1. Vorstand | Kontakt - Webmaster | VSS Mitgliedsantrag | Impressum | Sitemap

M 42 / NGC 1976 - Orionnebel

Objekt Eigen-Name Objekt-Typ Sternbild Helligkeit (visuell)
M42 / NGC1976 Orion-Nebel Emissionsnebel Orion 4,0 m
Rektaszension Deklination Winkelausdehnung Entfernung Entdeckung
5h 35m −5° 23′ 30″ 85,0' × 60,0' 1.350 Lj Fabri de Peiresc

VSS Galerie

Sternbild Orion - 10. Januar 2009 - Standort: Säntis 2.501 m ü. M / Alpstein / Ostschweiz - Fotograf Harald Wochner

Das Wintersternbild Orion

Daten: Sternbild Orion am 10. Januar 2009 in der Abenddämmerung - In der Bildmitte dominiert der mächtige Altmann. Links im Bild ist das in Nebel gehüllte Rheintal sichtbar - Standort: Säntis 2.501 m ü. NHN / Alpstein / Ostschweiz - Fotograf Harald Wochner
   
M42 / NGC1976 - Orion-Nebel

Daten: Orion-Nebel M42 am 15.Dezember 1998 - 20:48 MEZ - Spiegelreflexkamera: Olympus OM-1 - Objektiv: 200 mm Teleobjektiv - Belichtungszeit: 17 Minuten - Film: Ekta 400 - Standort: Schiener Berg / Höri - Fotograf Wolfgang Bodenmüller
   
M42 / NGC1976 - Orion-Nebel

Daten: Orion-Nebel M42 am 27. Oktober 2006 - 03:10 MESZ - Instrument: 200/1200mm Newton Spiegel - Montierung: OTE 150 - Kamera: DSLR Canon EOS 20D - Belichtungszeit: 75s - Empfindlichkeit: 800 ISO - Standort: Schiener Berg / Höri - Fotograf Maik Baumann
   
M42 / NGC1976 - Orion-Nebel

Daten: Orion-Nebel M42 am 14. November 2004 - 23:20 MEZ - Instrument: Skywatcher Newton Spiegel 200/1000 mm auf modifizierter EQ-6 Montierung - Digitalkamera: Canon EOS 300D - Belichtungszeit: 483s - Empfindlichkeit: 800 ISO - Brennweite: Fokalaufnahme 1000 mm - Standort: Anselfingen/ Engen im Hegau - Fotograf Tobias Dietrich
   
M42 / NGC1976 - Orion-Nebel

Daten: Orion-Nebel M42 am 12. Dezember 2004 - 22:49 MEZ - Instrument: Meade SC 10 Zoll auf Deutscher Montierung - Digitalkamera: Nikon D70 - Standort: Witthoh bei Tuttlingen - Fotograf Elmar Nestlen

Kurz-Info
Der große Orion-Nebel M42 (NGC1976) befindet sich im gleichnamigen Sternbild des Orion und ist bereits bei guten Sichtbedingungen ohne optische Hilfsmittel, als fahler Lichtfleck am nächtlichen Himmel erkennbar. Seine Entfernung beträgt 1.350 Lichtjahre, sein Durchmesser 26 Lichtjahre. Bei dem Orion-Nebel handelt es sich um einen Emissionsnebel der mit einigen Dunkel-Nebeln durchzogen ist.

Mythologie
Das Sternbild Orion ist das Wintersternbild schlechthin und verkörpert in der Mythologie einen Jäger, welcher mit seinen beiden Hunden, dem Großen Hund (Sternbild), sowie dem Kleinen Hund (Sternbild) auf die Jagd geht.

Emissions-Nebel
Als Emissionsnebel, lateinisch emittere = aussenden, werden in der Astronomie Wolken interstellaren Gases bezeichnet, die selbst Licht emittieren. Damit unterscheiden sie sich grundlegend von Reflexionsnebeln, welche lediglich das eingestrahlte Licht von benachbarten Sternen reflektieren. Als Energiequelle, die diese Nebel zum Leuchten anregen, sind üblicherweise hochenergetische Photonen eines oder mehrerer benachbarter heißer Sterne verantwortlich.

> Sternwarte Singen e.V. bei >> Facebook

Copyright © 1984 - 2018 - Sternwarte Singen e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2436.