Startseite | Kontakt-Formular - 1. Vorstand | Kontakt - Webmaster | Impressum | Datenschutzerklärung | FAQs | Sitemap

Barnard 33 - Pferdekopfnebel

Objekt Eigen-Name Objekt-Typ Sternbild Helligkeit (visuell)
Barnard 33 Pferdekopf-Nebel Dunkelnebel Orion  
Rektaszension Deklination Winkelausdehnung Entfernung Entdeckung
5h 40m 59s -02° 27′ 30″ 8' × 6' 1.500 Lj Edward Barnard

VSS Galerie

Pferdekopf-Nebel im Großformat 900x600 Pixel.
   
Pferdekopf-Nebel im Sternbild Orion.
   
Pferdekopf-Nebel im Sternbild Orion.

Daten: Pferdekopf-Nebel Barnard 33 im Sternbild Orion am 27. Januar 2006 - 00:22 MEZ - Instrument: Pentax Refraktor 75 SDHF Foto Apochromat 75/500mm auf modifizierter EQ-6 Montierung - Digitalkamera: Canon EOS 20D modifiziert mit Baader DSLR H-alpha Korrekturfilter 26,9x19,5x2,7 mm - Belichtungszeit: 70 Minuten - Brennweite: Fokal 1000 mm - Standort: Anselfingen/ Engen im Hegau - Fotograf Tobias Dietrich
   
Pferdekopf-Nebel im Sternbild Orion.

Daten: Pferdekopf-Nebel Barnard 33 im Sternbild Orion am 04. Dezember 2005 - 20:45 MEZ - Instrument: Skywatcher Newton Spiegel 200/1000 mm auf modifizierter EQ-6 Montierung - Digitalkamera: Canon EOS 300D - Empfindlichkeit 3200 ISO - Belichtungszeit 10x120s - Brennweite: Fokalaufnahme 1000 mm - Besonderheit: Baader Skyglowfilter - Standort: Anselfingen/ Engen im Hegau - Fotograf Tobias Dietrich
   
Pferdekopf-Nebel im Sternbild Orion.

Daten: Pferdekopf-Nebel Barnard 33 im Sternbild Orion am 23. Januar 2006 - 23:34 MEZ - Instrument: Refraktor Borg ED APO 100/640mm mit Reducer 0,85x - Montierung: Takahashi EM 200 - Kamera: CCD Kamera SBIG ST-2000 XM - Standort: Stockach - Fotograf Wolfgang Bodenmüller
   
Pferdekopf-Nebel im Sternbild Orion.
   
Ausschnittvergrößerung - Pferdekopf-Nebel im Sternbild Orion.

Kurz-Info
An den Flammen-Nebel NGC 2024 schließt sich der Nebel IC 434 an, der den Hintergrund für den legendären Pferdekopf-Nebel Barnard 33 bildet. Der Pferdekopf-Nebel ist ein sogenannter Dunkel-Nebel. Er besteht aus interstellarem dunklem Staub. Das Objekt wurde Ende des 19. Jahrhunderts auf einer fotografischen Platte entdeckt. Durch den dahinterliegenden, rötlich leuchtenden Wasserstoff-Emissionsnebel IC434 hebt sich dieser Dunkel-Nebel vom Hintergrund ab. Eine markante Nebelsilhouette, die an einen Pferdekopf erinnert, gab diesem Dunkel-Nebel seinen Namen. Die Entfernung des Dunkel-Nebels beträgt etwa 1.100 bis 1.500 Lichtjahre. Die gewaltige Nebelregion ist eine Geburtsstätte neuer Sterne.

Daten: Pferdekopf-Nebel Barnard 33 im Sternbild Orion am 31. Januar 2006 - 21:37 MEZ - Instrument: Refraktor Borg ED APO 100/640mm mit Reducer 0,85x - Montierung: Takahashi EM 200 - Kamera: CCD Kamera SBIG ST-2000 XM - Standort: Stockach - Fotograf Wolfgang Bodenmüller

> Sternwarte Singen e.V. bei >> Facebook

Copyright © 1984 - 2018 - Sternwarte Singen e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 4197.