Startseite | Kontakt-Formular - 1. Vorstand | Kontakt - Webmaster | Impressum | Datenschutzerklärung | FAQs | Sitemap

Regen-Bogen - Vergängliches Farbenspiel

VSS Konrad Andrä

Doppelter Regenbogen über der Stadt Singen - 18. Juni 2011 - 19:03 MESZ - Fotograf Konrad Andrä

Regenbogenentstehung - Schematische Darstellung der Farbzerlegung und Reflexion im Wassertropfen.

VSS Galerie Elmar Nestlen

Imposanter Regen-Bogen am 22. Mai 2005 gegen Abend über dem Feldflugplatz Stahringen

Die Zoom-Aufnahme zeigt den horizontnahen Bereich mit seinem intensiven Farbspektrum.

Die Zoom-Aufnahme zeigt den horizontnahen Bereich mit seinem intensiven Farbspektrum.

Neben-Regenbogen - Generell ist die Farbfolge umgekehrt und die Farbintensität abgeschwächt.

Daten: Regenbogen am 22. Mai 2005 - 19:10 MESZ - Technik: Digitalkamera Nikon D70 - Aufnahmeort: Feldflugplatz Stahringen - Fotograf Elmar Nestlen

VSS Harald Wochner

Phänomenaler Abend-Regenbogen über dem Mindelsee auf dem Bodanrück in der Nähe von Markelfingen/BW.

Daten: Doppelter Regenbogen am 08. Juli 2008 - 21:00 MESZ - Technik: Digitalkamera Canon EOS 300D - Komposit aus 3 Fotos - Aufnahmeort: Badesteg am Mindelsee - Fotograf Harald Wochner

Florian Andrä

Regenbogen an dem Sprühnebel eines kleinen Wasserfalls in der imposanten Rappenlochschlucht.

Daten: Regenbogen am 06. August 2016 - 12:34 MESZ - Technik: Smartfon - Aufnahmeort: Rappenlochschlucht bei Dornbirn/Vorarlberg/Österreich - Fotograf Florian Andrä

Kurz-Info
Trifft das Sonnenlicht auf Regentropfen wird es in den Tropfen gebrochen und in seine Spektralfarben (sichtbare Wellenlängen) zerlegt. Bei dem Phänomen eines - Doppelten Regenbogens - ist die erzeugte Farbfolge umgekehrt. Ein Regenbogen erscheint generell genau gegenüber der Sonne, sprich der Beobachter eines Regenbogens hat die Sonne stets im „Rücken“.

> Sternwarte Singen e.V. bei >> Facebook

Copyright © 1984 - 2018 - Sternwarte Singen e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2495.